Ein Satz sagt mehr als 1000 Bilder.
Oder: Warum Sie für Ihre erfolgreiche Werbung zunächst die Texterin anrufen sollten.

 

Wie entsteht ein Erscheinungsbild, das nachhaltig wirkt und sich von dem überall gegenwärtigen, belanglosen Werbelärm unterscheidet?

Klingt einfach: Mit der Idee und dem daraus entwickelten Konzept, das ihm zugrunde liegt.

Einer Idee praktisch bei der Geburt zu helfen, ist das weitaus komplexere Gebiet, das es jedes Mal aufs Neue zu erforschen gilt. An diesem Punkt sollten wir uns treffen!

Und das, bevor munter drauflos gestaltet wird, (womöglich mit zusammengepfriemelten Texten und Bildern aus früheren Broschüren und Werbebriefen).

Es gibt eine Reihe von Gedanken, die gründlich durchdacht werden müssen, bevor ein Kurs in der Kommunikation eingeschlagen werden sollte.

 

Dies ist der Job – Sie ahnen es wahrscheinlich bereits – der Texterin. Sie ist mitnichten nur für blumige Wortschöpfungen und phantasievolle Satzkonstruktionen zuständig, sondern auch für die Hausaufgaben, die es zunächst zu erledigen gilt. Bevor es an die Gestaltung geht, müssen nebenstehende Fragen genauestens beantwortet sein.

 

Aus diesen Erkenntnissen formuliert die Texterin die Idee - Ihre Kernbotschaft. Sie ist es auch, die dann um jene Worte ringt, die Ihre Botschaft auf den Punkt bringen, die Headlines schmiedet, dass einem warm ums Herz wird und die auch Longcopys so liebevoll textet, dass man gerne immer weiter liest. (Sind Sie eigentlich noch da?)

 

Dann bekommt die Idee ein Gesicht, nimmt ihre Farbe an und ihre Form. Eine Gestaltung, die besagte Idee und ihre Geschichte in Bildern weitererzählt. Das muss natürlich mit genauso viel Gespür und Liebe zum Detail passieren. Dann – und erst dann - wird auch über die Gestaltung die Botschaft an die Zielpersonen übermittelt. 

 

Das ist jedes Mal aufs Neue ein Abenteuer. Und je mehr Mut, Lust und Energie beide Seiten für das gemeinsame Projekt aufzubringen bereit sind, umso fruchtbarer die Zusammenarbeit und Erfolg versprechender das Ergebnis!

 

 

 

 

 

 

WAS?

Ein Satz, der das zu bewerbende Produkt / die Dienstleistung auf den Punkt bringt.

Je kürzer, je besser.

 
WEM? 

Wer sind Ihre Zielpersonen? 

 

WARUM?

Obwohl enorm wichtig, wird tatsächlich oft vergessen gründlich darüber nachzudenken, welchen NUTZEN die Zielpersonen davon haben, wenn sie Ihr Produkt kaufen/Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen .

 

WO? 

Mit welchen Medien erreichen Sie Ihre Zielpersonen am ehesten?

 

WIE? 

Hier beginnt der kreative Teil der Arbeit: Mit welchen Worten und mit welchen Bildern transportieren wir die Botschaft so zu den Zielpersonen, dass sie sich angesprochen und verstanden fühlen.

 

 

© 2019 by Claudia Merk      DATENSCHUTZ